Wie führen Sie? Welchen Führungsstil setzen Sie ein?
Die Führungsstilanalyse findet Antworten darauf.

Mit dem Modul Führung der gepedu-Potenzialanalyse erfahren Sie mehr über Ihren Führungsstil.

Zum Führungsverhalten haben wir die Daten einiger Tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der gepedu Potenzialanalyse, die über mindestens ein Jahr an Führungserfahrung verfügen, statistisch untersucht. Auf Grundlage von verschiedenen Clusteranalysen konnten wir zum Führungsverhalten vier Führungstypen identifiziert. Im Gutachten gehen wir auf diese vier Führungstypen ein und berechnen die Übereinstimmung Ihrer Ergebnisse mit den vier Typen.

So lassen sich die Führungstypen der gepedu-Potenzialanalyse beschreiben:

1. Der charismatische Demokrat

Der charismatische Demokrat kann seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren und von sich und ihren Aufgaben begeistern. Seinen Mitarbeitern gegenüber ist er sehr loyal und unterstützt sie in allen Belangen. Er kann gut mit Kritik umgehen und hinterfragt sein Handeln selbstkritisch. Wenn er Aufgaben überträgt, gewährt er die nötigen Handlungsspielräume. Er ist gut organisiert und hält sich an Zeitpläne. Er ist nicht unbedingt Führungskraft geworden, weil er auf seinem Gebiet eine fachliche Koryphäe ist. Er führt aufgrund seiner ausgeprägten sozialen Kompetenzen. Daher muss er seine Mitarbeiter auch nicht ständig kontrollieren. Dieser Führungsstil entspricht am ehesten dem demokratischen oder auch kooperativen Führungsstil.

2. Der Souverän

Mit seinen hohen fachlichen Kompetenzen im eigenen Berufsfeld ist der Souverän ein fachliches Vorbild für seine Mitarbeiter. Er kann sich gegenüber seinen Mitarbeitern gut durchsetzen, ist zielstrebig und belastbar und hat Durchhaltevermögen. Seinen Mitarbeitern gewährt er aber nur geringe Handlungsspielräume und Mitsprache, kümmert sich kaum um deren Entwicklung und kontrolliert sie ständig. Selbstreflektion und Selbstkritik, Veränderungsbereitschaft und Flexibilität sind bei ihm wenig ausgeprägt. Er wählt immer den wirtschaftlich günstigsten Weg und versucht die Kosten möglichst gering zu halten. Dieser Führungsstil entspricht am ehesten dem aus der Literatur bekannten autoritären bzw. hierarchischen Führungsstil.

3. Der Liberalist

Diesen Führungstypen zeichnet besonders aus, dass für ihn die gleichen Spielregeln wie für sein Team gelten. Er gewährt seinem Team Handlungsspielräume, Mitsprache bei Entscheidungen und behandelt im Team alle gleich. Um Aufgabenplanung, Mitarbeiterentwicklung und Mitarbeiterkommunikation kümmert er sich kaum. Mitarbeitermotivation und Begeisterung für die Aufgabe kennt er nicht. Er lässt einfach alles laufen und kümmert sich nicht um seine Führungsaufgaben. Dieses Führungsverhalten entspricht am ehesten dem laissez-faire-Führungsstil.

4. Der Einzelkämpfer

Der Einzelkämpfer zeigt Einsatz, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative. Sicheres Auftreten im Geschäftsleben, Selbständigkeit und Autonomie sind bei ihm vorhanden. Kritikfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Kontaktstärke und Verhandlungskompetenz bringt er auch mit. Führungsqualitäten wie Aufgaben übertragen, Handlungsspielräume gewähren und Aufgabenplanung kennt er aber nicht. Darüber hinaus kümmert er sich nicht um die Entwicklung seiner Mitarbeiter und fördert kaum die Zusammenarbeit im Team. Auch gelten für ihn meist andere Spielregeln als für sein Team.

Potenzialanalyse bearbeiten

Hier können Sie die Potenzial­analyse für Fach- und Führungskräfte online bearbeiten.

© gepedu 2017 | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Ausbildung zum Uhrmacher |  Seite 121